Univ. Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Schnädelbach


em. Univ. Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Schnädelbach
Emeritus 

Technische Universität München
Lehrstuhl für Geodäsie (Prof. Wunderlich)
Arcisstr. 21
80333 München

Telefon:      +49.89.289.23199
Fax:           +49.89.289.23967
E-Mail:        schnaedelbach@mytum.de
Raum:        0117


Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1953 - 1958: Studium des Vermessungswesens an der TH Karlsruhe (Lehrer: Lichte, Merkel)
  • 1958 Dipl.-Ing.; Referendarzeit - 1962 Große Staatsprüfung
  • 1959 Teilnahme an der Internationalen Glaziologischen Grönlandexpedition (EGIG)
  • 1962 - 1971 Wissenschaftlicher Assistent, Akademischer Rat bzw. Oberrat am Geodätischen Institut der Universität (TH) Karlsruhe
  • 1966 Promotion zum Dr.-Ing. Dissertation: "Simultane Ortsbestimmung durch Photographie der Sternbahnen"
  • 1971 Habilitation mit der Schrift "Berechnung der geodätischen Linien durch konforme Abbildung des Ellipsoids auf die Kugel"
  • 1971 - 1974 Direktor der I. Abteilung des DGFI in München
  • 1974 - 2000 ord. Prof. für Geodäsie an der TU München
  • 2000 emeritiert

Mitgliedschaften und Ämter

  • seit 1975 o. Mitgl. DGK; 1986 bis 1996 Ständiger Sekretär der DGK
  • 1980 bis 2000 Mitveranstalter der Internationalen Kurse für Ingenieurvermessung
  • seit 1987 Bayerischen Kommission für die Internationale Erdmessung
  • 1990 bis 2002 Kuratorium des Deutschen Museums München

Ehrungen

  • Oskar-von-Miller-Medaille in Gold des Deutschen Museums
  • Ehrenmedaille der Univerza v Ljubljani
  • Soldnermedaille des Bayerischen Ministeriums der Finanzen

Hauptveröffentlichungen